Ein erboster Kommentar...

Der folgende Kommentar stammt von einem ungenannt bleibenden Facharzt für Allgemeinmedizin.
Die Veröffentlichung erfolgt mit Genehmigung des Urhebers.

Sehr geehrter Herr Wichmann,

auf der CD-ROM eines Astro-Amateurvereins fand ich Ihr Programm "nightfall". 
Nach der Beschreibung interessierte mich das Programm und ich installierte es 
mit Hilfe von YAST unter Linux. YAST meldete Abhängigkeits-Konflikte 
("libgtkgl.so.5" und "libcurl.so.2" fehlen), die ich ignorierte. Danach lief 
die Installation ohne weitere Fehlermelung. Zurück auf dem Desktop fand ich 
aber nichts neues und wußte nicht, wie ich das Programm starten soll. Ich 
weiß nicht, was ein "nicht-interaktiver" Modus und was ein "interaktiver" 
sein soll, kann mich demnach auch nicht für einen entscheiden. Ich wurde 
nicht nach einem Installationsort gefragt und kann demnach auch nicht gezielt 
suchen. 

Das ganze kostete mich 2 Stunden und ging aus wie das Hornberger Schießen. Ich 
bin verärgert und frage mich, was sich Leute wie Sie eigentlich dabei denken, 
wenn Sie einen derartigen Wust von Fach-Chinesisch unters Volk bringen und 
meinen, das müsse jeder verstehen. Das ist so, wie wenn ich ein Auto kaufe 
und der Händler lacht sich halbtot, weil er das Gaspedal so gut versteckt hat 
und die Schaltung in Kisuaheli beschriftet ist. Ha ha ha - sehr lustig! Ich 
will keine Antwort von Ihnen und keinen Support. Nageln Sie Sich Ihre Software 
über die Kloschüssel!!!